Kunde: Lekkerland Schweiz
Branche: Retail Food & Non-Food
Channel: B2B

Eine Rechnung,
die aufgeht

16 Lieferwagen. 18 Tonnen.
1.600 Tankstellen-Shops, Convenience-Stores, Verkaufsstellen in Bahnhöfen und Autobahnraststätten.
Eine Bestellung, so komfortabel wie nie.

Als einer von sechs europäischen Ländervertrieben bietet die Lekkerland (Schweiz) AG ein breites Sortiment an Süßwaren, Lebensmitteln, Getränken, Non-Food, Tiernahrung, Drogerieartikeln und Tabakwaren.
4.296 Artikel. 1 Katalog, einmal im Jahr. 432 Seiten.

3 Arbeitstage von Datenlieferung bis zum ersten Abzug des kompletten Kataloges. Hocheffizient, dank PIM-Schnittstellen zwischen dem
Warenwirtschaftssystem und InDesign. On the fly generiert: Der EAN-Strichcode, mit dem der Kunde durch Scannen ganz bequem seine gewünschten Produkte bestellen kann.

Neben dem Lekkerland Katalog erscheinen monatliche ShopActions zur Bewerbung von unterschiedlichen Produkthighlights mit
Werbekostenzuschüssen. 20 – 48 Seiten in 4 Preisvarianten. 3 Klicks zur Preisaktualisierung.
1 Woche von Datenanlieferung bis zur Übergabe der PDF’s an die Druckerei.

EFFIZIENTESTES DATABASED PUBLISHING
+ SCHNITTSTELLENPROGRAMMIERUNG

Das ergibt? 446 Mio. EUR Jahresumsatz in 2015.

Und was noch besser ist: Als Teil der Unternehmensgruppe Lekkerland zählt die Lekkerland (Schweiz) AG mit zu den
erfolgreichsten Lebensmittel- und Convenience-Großhändlern Europas.

Services

– Automatisierte Katalogproduktion
– Databased Publishing
– Schnittstellenprogrammierung